Vita

Ulrich Heim, Jahrgang 1937, verheiratet, drei Kinder, studierte Physik in Köln und Freiburg und promovierte in Frankfurt auf dem Gebiet der Spektroskopie an Halbleitern. Nach einem Jahr als PostDoc in den USA und drei Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max Planck Institut für Festkörperforschung in Stuttgart war er 27 Jahre lang in leitenden Funktionen in Grundlagenentwicklung und Forschung in der Industrie tätig. Erst nach der Pensionierung ab Ende 2001 stand die Zeit für eine eingehendere Beschäftigung mit der Fotografie zur Verfügung. Ulrich Heim lebt in Lübeck.

Die Motive für seine Bildserien findet Ulrich Heim weitgehend im heimischen Umfeld. Lediglich die Fotos von den steinzeitlichen Menhiren entstanden in Schottland und Wales, die Wüstenbilder in Algerien und dem Niger. Unter den Winterbildern befinden sich zwei Aufnahmen vom Gletscher San Rafael in Chile.
Der Puppenkopf fand sich auf dem Gelände einer zum Abriss bestimmten ehemaligen Kaserne des Grenzschutzes der DDR. Die deprimierende Atmosphäre des Ortes regte Ulrich Heim dazu an, den Kopf an unterschiedlichen Stellen des Geländes abzulegen und so mit den Aufnahmen Assoziationen zu wecken, die die trostlose Ausstrahlung des Platzes weiter verdichten.

 

 

 

ulrich-heim